Für Mensch und Natur

Willkommen beim NABU Kreisverband Gifhorn e.V.

Der Naturschutzbund Kreisverband Gifhorn e.V. - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln. Weitere Informationen unter "Wir über uns".

Motorsägenkurs & Obstbaumschnittkurs

nur begrenzt Plätze verfügbar


Download
Motorsägenkurs Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.1 KB
Download
Obstbaumschnittkurs 2019 Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.2 KB


Stellungnahme illegale Wolfstötung

Eine Straftat ist keine Konfliktlösung

Der NABU Kreisverband Gifhorn verurteilt den illegalen Wolfsabschuss auf das Schärfste.

„Es ist mehr als erschreckend, dass jemand mit einer scharfen Waffe frei herumläuft, der offenbar eine hohe kriminelle Energie besitzt und eine solche Straftat begeht. Dies ist beängstigender, als es ein Wolf jemals sein könnte“, so Florian Preusse, erster Vorsitzender des NABU Kreisverbandes Gifhorn und NABU Wolfsbotschafter.


Seit der Rückkehr der Wölfe gab es in Deutschland 39 Fälle illegaler Tötungen, davon 9 in Niedersachsen und nun den ersten Fund im Landkreis Gifhorn. Da der Fundort vermutlich nicht mit dem Tatort übereinstimmt bleibt jedoch unklar, wo das Tier erschossen wurde. Die äußerst geringe Aufklärungsquote dieser Verbrechen ist nahezu ein Freibrief für jeden Täter, weshalb die Einrichtung einer Sonderkommission Umweltkriminalität wünschenswert wäre. Hinzu kommt, dass es sicherlich eine hohe Dunkelziffer derartiger Fälle gibt.


Der Wolf ist zweifelsohne eine konfliktträchtige Tierart, da er mit uns Menschen auf verschiedenen Ebenen in einer Nutzungskonkurrenz steht. „Wer aber glaubt diese Konflikte mit der Waffe lösen zu können, stellt sich außerhalb unserer gesellschaftlichen Normen“, so Preusse.


Der NABU Kreisverband Gifhorn setzt stattdessen auf Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit und hat zusammen mit der Kreisjägerschaft Gifhorn, dem Landvolk Gifhorn-Wolfsburg und Carlo Laser als Wolfsberater eine Ausstellung rund um den Wolf im historischen Museum Schloss Gifhorn aufgebaut. Diese kann noch bis Oktober besucht werden.


Mit Herzblut für Gifhorns Grosses Moor

Fachzeitschrift berichtet über Moorprojekt

Naturschutz und Landschaftsplanung,  Band 51, Heft 5, Mai 2019

Die Zeitschrift "Naturschutz und Landschaftsplanung" des Verlags Eugen Ulmer mit vielen weiteren interessanten Artikeln finden Sie hier.


Aktiv für den Naturschutz im Landkreis Gifhorn

Der NABU Kreisverband Gifhorn ist auf der Suche nach Menschen, die sich aktiv für den Naturschutz im Landkreis einsetzen möchten. Über Ihr ehrenamtliches Engagement würden wir uns sehr freuen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.  Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu möglichen Tätigkeitsbereichen. Sie können sich aber auch mit Ihren eigenen Ideen einbringen.

 

 

 

  • Biotoppflege z.B. Streuobstwiesen
  • Arbeitseinsätze
  • Amphibienschutz
  • Wespen- und Hornissenschutz
  • Vogelschutz
  • Mitarbeit im Vorstand
  • Aktion "Willkommen Wolf"
  • Durchführung von Vortragsabenden / Infoveranstaltungen
  • Aufbau und Betreuung einer Jugendgruppe
  • Präsenz in sozialen Netzwerken
  • Durchführung von Exkursionen
  • Verfassen von Stellungsnahmen im Rahmen der KONU