Für Mensch und Natur

Willkommen beim NABU Kreisverband Gifhorn e.V.

Der Naturschutzbund Kreisverband Gifhorn e.V. - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln. Weitere Informationen unter "Wir über uns".


Samstag 16.03. "Kisten zum Nisten"

Kompaktseminar rund um Nisthilfen für den eigene Garten

Vögel und andere Tiere haben es mitunter schwer an unseren Häusern und in unseren Gärten. Der Spatz, einst einer der häufigsten Vogelarten im Siedlungsbereich, ist mittlerweile stark rückläufig. Dieser Trend betrifft aber auch zahlreiche weitere Vogel-, Fledermaus und Insektenarten und das nicht nur außerhalb von Siedlungsgebieten.

 

Im Zuge energetischer Sanierungen und modernem Fassadenbau fallen Brutmöglichkeiten an Gebäuden vielfach weg, Schwalbennester werden abgeschlagen und Vorgärten durch Steinschotter in „Gärten des Grauens“ umgewandelt, wie der Titel einer sehr erfolgreichen Facebookseite lautet.

 

Was aber kann ich selbst gegen den Artenschwund in meinem Garten und der näheren Umgebung tun? Zu dieser Fragestellung gibt der NABU Kreisverband Gifhorn am Samstag den 16. März erstmals ein Kompaktseminar. Florian Preusse, Diplombiologe und ehrenamtlicher Naturschützer gibt zahlreiche Tipps rund um das Thema Nisthilfen. Neben den klassischen Kästen für Vögel werden auch andere Artengruppen, wie Fledermäuse und Insekten angesprochen. Welche Art von Kasten ist für wen geeignet? Wo kann ich Nisthilfen rund um mein Grundstück anbringen? Was kann ich konkret meinem eigenen Garten tun?

 

Die Veranstaltung findet an der Außenstelle des Sibylla-Merian Gymnasiums in Leiferde (Kampweg 1, 38542 Leiferde) ab 09:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr statt. Hier wurden rund um das Schulgelände bereits zahlreiche Nisthilfen angebracht, so dass es genügend Anschauungsmaterial direkt vor Ort gibt.

 

Interessierte Personen melden sich bitte bis zum 14.03.2019 unter info@nabu-gifhorn.de oder telefonisch während unserer Öffnungszeiten an. Bitte bringen Sie auch wetterfeste Kleidung und etwas Verpflegung mit.


Sonderausstellung Wolf 08.03. - 13.10.2019

Rückkehrer Wolf -  Hass, Angst, Faszination

Am 08.03.2019 eröffnet die Sonderausstellung "Rückkehrer Wolf - Hass, Angst, Faszination" im Historischen Museum Schloss Gifhorn.

 

Die Ausstellung bietet die einmalige Möglichkeit sich umfassend und sachlich über den Wolf zu informieren. Die Ausstellung wird von einem reichhaltigen, vertiefenden Rahmenprogramm begleitet.

Die Ausstellungsinhalte wurden zusammen mit der Kreisjägerschaft, dem Landvolk, einem Wolfsberater, dem Museum und dem NABU Kreisverband erarbeitet. Somit konnten wir gewährleisten, dass alle das Thema betreffenden Aspekte abgedeckt wurden.

 

Weitere Informationen rund um die Ausstellung finden Sie hier

Foto Heiko Anders
Foto Heiko Anders
Download
Ausstellungsflyer
Flyer WOLF Museen-Gifhorn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

Aller Zeitung 09.03.2019
Aller Zeitung 09.03.2019

Aktuelles zum Eichenprozessionsspinner

Hintergrundinfos beim NABU Kreisverband Gifhorn

Aufgrund der teils sehr emotional geführten Diskussion zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners im Landkreis Gifhorn hat der der NABU Kreisverband einige Informationen zusammengestellt, um zu einer Versachlichung der Thematik beizutragen.

 

Weiterführende Informationen finden Sie hier

Aller Zeitung 14.02.2019
Aller Zeitung 14.02.2019

Aktiv für den Naturschutz im Landkreis Gifhorn

Der NABU Kreisverband Gifhorn ist auf der Suche nach Menschen, die sich aktiv für den Naturschutz im Landkreis einsetzen möchten. Über Ihr ehrenamtliches Engagement würden wir uns sehr freuen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.  Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu möglichen Tätigkeitsbereichen. Sie können sich aber auch mit Ihren eigenen Ideen einbringen.

 

 

 

  • Biotoppflege z.B. Streuobstwiesen
  • Arbeitseinsätze
  • Amphibienschutz
  • Wespen- und Hornissenschutz
  • Vogelschutz
  • Mitarbeit im Vorstand
  • Aktion "Willkommen Wolf"
  • Durchführung von Vortragsabenden / Infoveranstaltungen
  • Aufbau und Betreuung einer Jugendgruppe
  • Präsenz in sozialen Netzwerken
  • Durchführung von Exkursionen
  • Verfassen von Stellungsnahmen im Rahmen der KONU