Willkommen beim NABU-Kreisverband Gifhorn

Auf diesen Seiten finden Sie vieles über Natur- und Umweltschutz im Landkreis Gifhorn

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.


Ferienaktionen Sommer 2016

Auch 2016 biete der NABU Kreisverband Gifhorn wieder verschiedene spannende Ferienaktionen an.  Alle Veranstaltungen finden im Strohballenhaus des NABU Kreisverband Gifhorn, Hauptstraße 24, in Leiferde statt. 

Anmeldungen sind ab sofort über das Ferienprogramm der Samtgemeinde Meinersen möglich, auch für Kinder, die nicht in der Samtgemeinde Meinersen wohnen! Die Teilnehmer_innenzahl ist bei allen Aktionen begrenzt! 
Bei Fragen erreichen Sie den NABU Kreisverband Gifhorn unter 05373/4361 oder info@nabu-gifhorn.de

Details zu den einzelnen Aktionen finden Sie hier.


Storchen-Radroutennetz Gifhorn-Wolfsburg


Wollgraspflanzung im Großen Moor

Aller Zeitung 10.06.2016
Aller Zeitung 10.06.2016

Das neue Torfmoosprojekt

Aller Zeitung 12.05.2016
Aller Zeitung 12.05.2016

Windenergie und Artenschutz

Der NABU Kreisverband Gifhorn steht hinter dem Ausbau erneuerbarer Energien, sofern dies nicht auf Kosten des Artenschutzes geht.
Neben den reinen Schlagopfer an bereits bestehenden Windkraftanlagen (WKA) entwickelt sich die illegale Verfolgung von Arten wie Rotmilan oder Seeadler zu einem echten Problem. Nahezu bundesweit kommt es zu illegalen Aktivitäten, da entspechende Mindestabstände der WKA zu solchen Horststandorten einzuhalten sind. Verdachtsfälle sind umgehend der Polizei und der unteren Naturschutzbehörde anzuzeigen. Weitere Informationen erhalten Sie hier

Aller Zeitung 12-05-2016
Aller Zeitung 12-05-2016

28.04.2016 Zukunftstag im Großen Moor

Großes Moor, 28.04.2016 - SchülerInnen aus mehreren Schulen des Landkreises Gifhorn lernten die Arbeiten des NABU Kreisverbandes Gifhorn e.V. im Großen Moor kennen.

 

Am Donnerstag den 28.04.2016 konnten zahlreiche SchülerInnen im Rahmen des Zukunftstages die MitarbeiterInnen des NABU Kreisverbandes Gifhorn e.V. bei Ihrer Arbeit im Großen Moor unterstützen. Insgesamt haben elf SchülerInnen des Philipp Melanchthon Gymnasiums Meine, des Sibylla-Merian-Gymnasiums Meinersen und Leiferde sowie der IGS Gifhorn teilgenommen.

 

Erste Station waren die Renaturierungsflächen am Mathildenhof: Dort wurden Wollgräser gepflanzt und Torfmoose eingesetzt. Danach ging es zu Fuß quer durchs Moor zur nächsten Station. Auf dem Weg dahin konnte der Lebensraum Moor von den MitarbeiterInnen erläutert und gleichzeitig aktiv erlebt werden. Als Besonderheit wurden unter anderem zwei Kraniche in unmittelbarer Nähe beobachtet.

 

Nach einer Brotzeit wurde an der zweiten Station eine Heidefläche von Birken und Kiefern befreit. „Kiefern abschneiden ist mir zu leicht, ich will lieber die großen Birken roden“ so Ronin einer der fleißigen Helfer. Mit Begeisterung konnten so zahlreiche bis zu drei Meter hohe Birken mit den Rodespaten entfernt werden. „Die Aktion mit den Kindern hat wieder viel Spaß gemacht“ resümiert René Hertwig, Projektleiter des NABUs für das Große Moor.


Aktiv für den Naturschutz im Landkreis Gifhorn

Der NABU Kreisverband Gifhorn ist auf der Suche nach Menschen, die sich aktiv für den Naturschutz im Landkreis einsetzen möchten. Über Ihr ehrenamtliches Engagement würden wir uns sehr freuen und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.  Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu möglichen Tätigkeitsbereichen. Sie können sich aber auch mit Ihren eigenen Ideen einbringen.

 

 

  • Biotoppflege z.B. Streuobstwiesen
  • Arbeitseinsätze
  • Amphibienschutz
  • Wespen- und Hornissenschutz
  • Vogelschutz
  • Mitarbeit im Vorstand
  • Aktion "Willkommen Wolf"
  • Durchführung von Vortragsabenden / Infoveranstaltungen
  • Aufbau und Betreuung einer Jugendgruppe
  • Präsenz in sozialen Netzwerken
  • Durchführung von Exkursionen
  • Verfassen von Stellungsnahmen im Rahmen der KONU

Pferd und Wolf

 

 

Im Pferdeland Niedersachsen sind mit der Rückkehr des Wolfes durchaus Sorgen verbunden. Aktuell sind zwei Infobroschüren zu dieser Thematik erschienen. Weitere Informationen hier


FÖJ-Projekt "Lichtteich"

2014: Im Rahmen seines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) baute Sascha Brand auf dem Gelände des NABU-Kreisverbandes Gifhorn einen sogenannten "Lichtteich". Dabei handelt es sich um einen Flachwasserteich, dessen Ausgestaltung in Anlehung an Vorgaben des NABU-Niedersachsens erfolgt.

Mehr!


Natur erleben mit dem NABU

Nehmen Sie teil an einer unserer Exkursionen. Wir freuen uns auf Sie!

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Webmaster
© 2004-2016 NABU-Kreisverband Gifhorn e.V.
Peter Riemer