Der NABU Gifhorn stellt sich vor

Unser Strohballenhaus
Unser Strohballenhaus

Wer Sind wir...

Der Naturschutzbund Deutschland wurde vor über 100 Jahren als “Bund für Vogelschutz” gegründet. Der Verband hatte ursprünglich sein Augenmerk auf die Erhaltung der Vogelwelt gerichtet, aber schon in den 20er Jahren erkannt, daß Artenschutz allein auf Dauer wirkungslos bleiben muß.

Heute engagieren sich bundesweit über 260.000 Mitglieder im Naturschutzbund Deutschland. Mit 46.000 Mitgliedern ist der NABU in Niedersachsen als mitgliedstärkster Natur- und Umweltschutzverband flächendeckend vertreten.

Im Landkreis Gifhorn engagieren wir uns bereits seit über 20 Jahren für den Natur- und Umweltschutz. Auf dem Gebiet des ehrenamtlichen Naturschutzes hat der NABU Kreisverband Gifhorn e.V. wertvolle Pionierarbeit geleistet. Dies wird durch die wachsende Zahl der Mitglieder und Ortsgruppen dokumentiert. So ist der NABU im Landkreis Gifhorn mit seinen sieben Ortsgruppen und über 3000 Förderern und Mitglieder zu einem der größten Kreisverbände in Niedersachsen geworden.

Was wir tun...

Besonders hervorzuheben ist das Renaturierungsprojekt im “Großen Moor” bei Gifhorn, einem ehemaligen Hochmoor. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden sind wir bereits seit zwölf Jahren Träger eines Beschäftigungsprojektes für benachteiligte Jugendliche und führen aktiv Maßnahmen zur Renaturierung des 2700 ha umfassenden Naturschutzgebietes durch.

Wir setzen uns aber auch für die Förderung alter Kulturformen ein. So haben wir im gesamten Landkreis Gifhorn alte Obstbaumbestände ausfindig gemacht und neue Obstwiesen angelegt zum Erhalt der alten, wohlschmeckenden und robusten Sorten. Diese Bestände mit einer Gesamtfläche von über 80.000 m2 werden vom NABU gepflegt, um z.B. seltenen Vögeln wie Wendehals und Grünspecht ein Überleben zu sichern.

Außerdem werden zahlreiche kleinere schützenswerte Biotope von aktiven NABU-Mitgliedern im gesamten Landkreis gepflegt. Dazu gehört:

Entbuschen von Feuchtbiotopen oder Orchideenwiesen
Schneiteln von Kopfweiden
Obstbaumschnitt
Anlage und Pflege von Hecken

Nach unserem Selbstverständnis steht das Verbands-Kürzel NABU für:

  • Naturschutz
  • Artenschutz
  • Biotopschutz
  • Umweltschutz


Unser Motto dabei ist: Naturschutz mit Spaß und ohne den erhobenen Zeigefinger!

In diesem Sinne bieten wir auch reichhaltige Umweltinformationen an. Neben zahlreichen Exkursionen finden viele Informationsveranstaltungen statt, denn nur wer die Zusammenhänge in der Natur begreifen will, kann die Schöpfung achten, verstehen und schützen

Insbesondere in der Umweltbildung mit Kindern sind wir aktiv und verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, d.h.:

Ökologische Gestaltung von Freiräumen (Kindergärten, Schulhöfen, Spielplätze)
Wanderungen mit Naturbeobachtungen
Gestaltung von Projektwochen an Schulen
Spiel und Spaß in und mit der Natur

Artenschutz

Intensivierte Landnutzung, Flächenverbrauch und Umweltverschmutzung sind nur einige Ursachen für die ständig abnehmend Artenvielfalt.

Der NABU Kreisverband Gifhorn

  • betreut 11 Amphibienwechsel, an denen jährlich 3500 m Schutzzaun errichtet und von ehrenamtlichen Helfern über 5000 Kröten, Frösche und Molche vor dem Straßentod bewahrt werden,
  • führt Erfassungen gefährdeter Vogelarten durch, um gezielte Artenschutzmaßnahmen einleiten zu können,
  • ist im Fledermausschutz aktiv. Fledermäuse gehören zu den am stärksten gefährdeten Tiergruppen, deren Quartiere einen besonderen Artenschutz benötigen.
  • Wir sichern diese Fledermausunterkünfte und leisten Aufklärungsarbeit über diese nützlichen, teils unheimlichen aber dafür fasinierenden Tiere.


Großes Moor

Seit 1988 engagieren wir uns für dieses größte Naturschutzgebiet im Regierungsbezirk Braunschweig. Es ist Lebensraum von 150 Tier- und 40 Pflanzenarten die auf den Roten Listen Niedersachsens der gefährdeten Arten verzeichnet sind. Wir

  • haben die Verbuschung auf 400 ha Ödland zurückgedrängt,
  • haben erreicht, daß´vom Aussterben bedrohte Arten sich wieder erfolgreich fortpflanzen und weitere bedrohte Arten in das Gebiet einwandern,
  • kooperieren mit Behörden, Jägern und Landwirten, um optimale Lösungen zu erreichen.


Fragen?

Haben Sie Fragen zum Arten-, Natur- und Umweltschtz? Wir helfen Ihnen gerne. Auf unseren Informationsveranstaltungen oder in unserer Geschäftsstelle stehen wir Ihnen mit unserem Fachwissen gerne zu Verfügung. Unsere Geschäftsstelle ist wochentags von 7.30 bis 15.30 besetzt.

Machen sie mit!

In den vergangenen Jahren hat sich die Zahl unserer Aufgaben und Aktivitäten stark erhöht. Wir brauchen Ihre Unterstützung, damit wir auch weiterhin erfolgreich für eine liebens- und lebenswerte Umwelt im Landkreis Gifhorn arbeiten können

Werden Sie aktives oder förderndes Mitglied im Naturschutzbund.

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit und teilen Ihnen gerne die Anschrift der NABU Ortsgruppe in Ihrer Umgebung mit.

 

 Unser Vorstand

 

 Sie möchten gerne mitmachen? Schauen Sie einfach bei uns vorbei!

 

Termine auf einen Blick