Amphibienwanderung 2017

Aller Zeitung 08.03.2017


Aktion "sauberer Landkreis" am 04.03. im großen Moor

Auch das "Moorteam" des Kreisverbandes Gifhorn e.V. startet im Rahmen der Aktion "Sauberer Landkreis" eine Säuberung eines Teils unserer wundervollen Naturlandschaft. Obwohl es sich bei dem "Großen Moor" um ein Naturschutzgebiet höchster Stufe handelt, findet sich dort mit großer Regemäßigkeit jede Art von Müll. Es werden Reifen, ebenso wie Folien bis hin zu Blumentöpfen an den Wegrändern hinterlassen. Leider geschehen diese Taten mit voller Absicht und gehen zu Lasten der schützenswerten und bereits schwer belasteten Moorflora und -fauna. Helfen Sie uns mit und sammeln Sie mit uns den Unrat auf.

 

Uhrzeit und Treffpunkt:

Samstag, den 4. März 2017 nördlich von Neudorf-Platendorf, an der Ecke zum Stüder Heudamm. Unser Einsatz findet von 9.00 bis 12.00 statt

 

Mitzubringen:

- Handschuhe und wetterfeste Kleidung bzw. Gummistiefel 

 

Gerne erläutern wir Ihnen bei unserem Einsatz auch unserer sonstigen Arbeiten im Moor.


Arbeitseinsatz NSG Viehmoor am 11.02.2017

Dank zahlreicher Helferinnen und Helfer konnte der Gehölzaufwuchs in der Schneidesaison 2016/17 auf einigen Teilflächen zurückgedrängt werden. Um diese Arbeiten fortzusetzen ruft der NABU-Kreisverband Gifhorn am 11.02.2017 von 08:45 Uhr – 12:00 Uhr zu einem dritten und letzten Arbeitseinsatz in dieser Saison auf.

 

Treffpunkt: Strohballenhaus (Hauptstraße 24, 38542 Leiferde)

Uhrzeit: 08:45 am Treffpunkt

Mitbringen: wetterfeste Kleidung, Handschuhe und Gummistiefel, das Arbeitsgerät wird gestellt

 

 

Anmeldungen interessierter Naturschützer bitte bis zum 09.02.2017 unter florianpreusse@gmx.de, oder telefonisch unter 0173/931 391 2.

 

Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung

Fernsehbeitrag am 04.02.2017

Das Moor erklärt für Kinder

In der Kindersendung neuneinhalb erkunden am kommenden Samstag um 8:25 Uhr der Reporter Johannes und René Hertwig vom NABU Kreisverband Gifhorn e.V. das Große Moor und gehen dabei der Frage nach, warum wir diesen Lebensraum schützen müssen.

 

Leiferde, 31.01.2017 – Im Dezember des vergangenen Jahres war das Filmteam der Sendung neuneinhalb an zwei Drehtagen zu Besuch im Großen Moor bei Gifhorn. Johannes, der Reporter der Sendung, wollte unter anderem wissen, wie das Moor entstanden ist und welche Bedeutung die Moore heute für uns haben. René Hertwig vom NABU stand ihm Rede und Antwort.


Am zweiten Drehtag besuchte die Forscherklasse der IGS Gifhorn das Moor und half aktiv dem Moor-Team des NABU. Gemeinsam befreiten sie eine Heidefläche von Birken und Kiefern. „Die Kinder waren mit Begeisterung dabei“ freut sich René Hertwig.

 

Die Sendung wird am Samstag, den 04. Februar 2017 um 8:25 Uhr im Ersten, die Wiederholung am 05. Februar 2017 um 8:50 Uhr auf KiKA, ausgestrahlt.

 

Rückfragen:
René Hertwig – Tel.: 05373/4361 oder 0152/08206978

 

Mehr Informationen zur Sendung finden Sie unter:


http://www1.wdr.de/kinder/tv/neuneinhalb/sendungen/rueckschau/2017/sendung-mehr-moor-warum-wir-diesen-lebensraum-schuetzen-muessen100.html

 

http://www.checkeins.de/sendungen/neuneinhalb/sendung/mehr-moor-warum-wir-diesen-lebensraum-

Seidenschwanzbeobachtungen

Leiferde 21.01.2017

 

Seit dem 21.01.2017 lässt sich in Leiferde ein Trupp Seidenschwänze beobachten. In manchen Jahren, so auch 2017, tritt dieser Wintergast bei uns in größeren Stückzahlen auf. Genauere Infos zu den Beobachtungen im Landkreis Gifhorn erhalten Sie bei naturgucker.de (dort dann in der oberen Menüzeile auf "Beobachtungen" klicken). Weitere Informationen zu Seidenschwänzen gibt es hier.