Studenten für den NABU auf Tour

Auf der Suche nach Förderern / Infos über NABU-Ziele an Haushalte

Seit Montag besuchen Studenten im Auftrag des NABU die Haushalte im Landkreis Gifhorn. Die Aktion startete in der Samtgemeinde Isenbüttel und wird nun in der Samtgemeinde Papenteich fortgeführt, wo sich Jürgen Goes als Vorsitzender des NABU Papenteich auf die Unterstützung freut. Die Mitarbeiter informieren über die lokalen Projekte, Ziele und Aufgaben des NABU und werben Förderer für den Naturschutzbund.

Die Studenten sind leicht erkennbar und überwiegend nachmittags und in den frühen Abendstunden unterwegs. Sie tragen das NABU-T-Shirt, einen Ausweis mit Passbild, Spendenmappen und erstes Infomaterial für zukünftige Förderer bei sich. „Wir sammeln bei unserer Aktion kein Bargeld und geben auch keine Überweisungsträger aus“, bekräftigt Benett.

Die Aktion macht den Studenten viel Spaß: „Dieser Ferieneinsatz ist eine blendende Gelegenheit, Land und Leute kennenzulernen. Wir sind hochmotiviert und freuen uns auf jeden neuen Förderer“, erzählt Ella.

Uwe Kirchberger, Geschäftsführer des NABU Kreisverbandes Gifhorn und Bärbel Rogoschik, Leiterin des NABU Artenschutzzentrum Leiferde, sind dankbar für die Unterstützung durch die jungen Studenten. „Wir brauchen neue Mitglieder und Förderer. Ohne finanzielle Unterstützung der Bevölkerung könnte der NABU viele seiner Aufgaben nicht wahrnehmen, wie z.B. die Fortführung der Renaturierung des Großen Moores und des Tier- und Artenschutz. Wir sind zuversichtlich, dass diese Aktion ein großer Erfolg wird.“