NABU Klima Markt -- bringt Informationen und Tipps zum praktischen Klimaschutz

Der NABU Kreisverband Gifhorn möchte das Thema Klimaschutz anschaulich
und handhabbar machen: An einem mobilen "Klima Markt" können Besucher
und Besucherinnen die Auswirkungen des eigenen Konsumverhaltens selbst
testen. Der NABU lädt auf Initiative von Gerhard Braun (Vorsitzender des
NABU Kreisverbandes Gifhorn) die Schüler an der BBS I in Gifhorn zu
einem Einkauf markttypischer Obst- und Gemüsesorten ein und lässt Ihnen
die Wahl: Regionales Obst oder exotische Früchte, Gemüse der Saison oder
aus Übersee importiert? Spätestens an der Klima-Waage sind die
Unterschiede im Kohlendioxid-Ausstoß nicht mehr zu übersehen. Der
Klima-Marktstand befindet sich in dieser Woche noch an der BBS I und
wird am Mittwoch, den 11.06.08 von 8:00 bis 14:00 Uhr in der
Fußgängerzone in Gifhorn präsentiert.

Aber auch das Verbraucherverhalten bei der Wahl des Stromanbieters oder
bei der eigenen Mobilität kann am Klima-Marktstand gecheckt werden - ein
CO_2 -Rechner gibt Auskunft über die persönliche CO_2 -Bilanz des
aktuellen Lebensstils. Nicht ohne einen positiven Ausblick in die
Zukunft natürlich, so können auch 10 Tipps zum Klimaschutz mitgenommen
werden.

Der Klimamarkt des NABU wird unterstützt von der Umweltstiftung "BINGO
Die Umweltlotterie" und der Niedersächsischen Umweltstiftung.

Großes Interesse am NABU Klima Markt an der BBS I in Gifhorn, der  von Klaus Retzlaff vom NABU Kreisverband Gifhorn präsentiert wird.
Großes Interesse am NABU Klima Markt an der BBS I in Gifhorn, der von Klaus Retzlaff vom NABU Kreisverband Gifhorn präsentiert wird.