Mongolische Ger des NABU

Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildungsmaßnahmen tragen erheblich zum besseren Verständnis von Naturschutzvorhaben bei, was durch die inzwischen jahrzehntelange Erfahrung des NABU im Landkreis Gifhorn bestätigt werden kann. Um weiterhin attraktive Angebote gestalten, die Ziele des Naturschutzes besser präsentieren und neue Konzepte umsetzen zu können, erfolgte durch Förderung der Sozial- und Kulturstiftung der Kreissparkasse Gifhorn / Wolfsburg sowie BINGO! Der Umweltlotterie die Anschaffung einer mongolischen Ger.

Als Ger bezeichnet man eine zeltartige Behausung, welche von den Mongolen bereits seit mehr als 2500 Jahren benutzt wird und auch unter dem Namen Yurte bekannt ist. Bis heute hat sich die Ger in ihrem Aufbau kaum verändert.

Die Ger ist ein Zelt mit freitragender Konstruktion, die ohne Spannschnüre und Pfähle auskommt. Die Wände werden am Türrahmen verbunden, um einen vollständigen Kreis zu bilden. Das Kuppeldach, mit seiner schweren Krone drückt über die Sparren auf die Wände und bewirkt so die Stabilität des Rahmens. Aufgrund seiner aerodynamischen Form bietet die Ger dem Wind nur einen geringen Widerstand.

Die Ger ist zudem umweltfreundlich und kommt ohne technisch produzierte Materialien aus. Die kreisförmige Wand wird aus einigen sich erweiternden Holzgittern gebildet, in die der Türrahmen eingebunden ist. Ruten, die mit einem hölzernen Band eingefasst sind, bilden die Spitze des Daches und werden über Sparren mit dem Gerüst verbunden. Mehrere große Filzstücke werden zum Abdecken des Gerüstes verwandt, die auch eine gute Isolierung bieten. So ist die Ger im Winter warm und im Sommer kühl. Als Außenhaut wird eine Baumwollschicht über die Ger gezogen. Bei sehr heißem Wetter können die Seiten auch aufgerollt werden, womit eine gute Durchlüftung erzielt wird. Die mongolischen Gers werden bis heute noch in Handarbeit gefertigt.

Die Ger ist sehr stabil und damit langlebig, sie hat einen Durchmesser von 5 m und bietet Quartier für eine ganze Gruppe. So kann sie bei öffentlichen Veranstaltungen als Präsentationsstand für Ausstellungen oder bei diversen Umweltbildungsmaßnahmen eingesetzt werden. Insbesondere für Seminare mit Kindern bietet der Einsatz einer Ger große Vorteile. Die nicht alltägliche Unterbringung bewirkt einen großen Anreiz und ist aufgrund ihrer Struktur gut für die Unterrichtung geeignet.